Ramazan Can

*1988 in Manisa

Ramazan Can absolvierte 2011 seinen Abschluss an der Fakultät der Bildenden Künste der Gazi-Universität in Ankara. 2015 schloss er sein Studium am Graduiertenkolleg ebenjener Universität im Bereich Malerei ab und blieb bis heute wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät. Can lebt und arbeitet in Ankara.

RC widmete sich in seinen frühen malerischen Werken der Arbeit an der eigenen Identität, den Wurzeln. Bevor der Islam in Anatolien dominierte, lebten die anatolischen Nomaden ihren Glauben in schamanistischen Ritualen.

 

Cans Werkcorpus thematisiert den Schamanismus, ebenso wie das Individuum, das die körperliche Welt mit der spirituellen verbinden kann. Dualitäten wie körperlich-spirituell, göttlich-demonisch, aber auch traditionell-modern werden auch in seiner aktuellen Serie cupboard/attic von 2017 sichtbar. Mit ihr hält Can das Verschwinden von Kulturen unter dem Mantel der Modernisierung fest. So fest, dass sein Materialeinsatz die Betrachtenden direkt mit Neugier erfüllt.

Ramazan Can, Sammlung Jakob.png
  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon